Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Leseprobe "Modellbasiertes Logistikmanagement mit Excel"

Modellbasiertes Logistikmanagement 4 dass auch die optimale Wirtschaftlichkeit solcher Konzepte durch Abbildung des gesamten logistischen Prozesses in einem computerunterstützten Entscheidungshilfesystem ermittelt werden kann. Derartige Decision Support Systeme lassen sich auf zwei verschiedene Arten einsetzen: x Konstruktion eines solchen Systems bezogen auf die Lösung einer anstehenden Entscheidung oder x Entwicklung eines umfassenden Hilfsmittels für eine Vielzahl von anstehenden und sich in Abständen wiederholenden Fragestellungen. 1.1.4 Beispiele zur Mineralölindustrie1 Welche Alternative nun sinnvoller ist, hängt von der Häufigkeit ab, mit der ein solches Instrument eingesetzt werden soll. In der Mineralölindustrie, um ein extremes Beispiel zu nennen, kompensieren sehr aufwendige Gesamtmodelle schnell ihre hohen Anfangskosten, wenn das Unternehmen damit in der Lage ist, direkt auf Marktangebote bei den Rohölen mit optimalen Produktions- und Mischprogrammen zu reagieren. Eine Investition von mehreren Millionen Euro in mathematische Optimierungsmodelle würde sich z. B. bei größeren Raffinerien bereits in wenigen Monaten rentiert haben. Ein vom Verfasser installiertes System bei dem spanischen Unternehmen Repsol Butano, einem der größten europäischen Flüssiggasvertreiber, diente zunächst dazu, auf die Öffnung des europäischen Binnenmarktes von 1982 und den Zusammenschluss der spanischen Mineralölindustrie zu reagieren. Das implementierte System spiegelt das gesamte betriebliche Geschehen der logistischen Versorgungskette wider und wird sowohl für langfristige als auch für mittel- und kurzfristige Planung eingesetzt. Komplettiert wird das Ganze durch eine operative Routenplanung für die Distribution. 1 Aguirre Segovia, J.; Cepa Rodriguez, P.; Molares Cabana, A.; Winkels, H.-M. (1989).

Pages